37

Wie Werbung wirkt

Vom Handyhersteller bis hin zum Autohersteller – jede Firma will auf dem umworbenen Absatz-Markt gegen seine Konkurrenz bestehen. Darum kämpfen sie weltweit mit ausgefallenen Marketingideen um Kunden. Dabei werden hohe Summen in Werbekampagnen investiert, die versuchen, dem entsprechenden Produkt Individualität einzusuggerieren. Der Verbraucher soll so intensiv denken, fühlen und schmecken, bis er es haben will. […]

woman-1151562_640

Vom Handyhersteller bis hin zum Autohersteller – jede Firma will auf dem umworbenen Absatz-Markt gegen seine Konkurrenz bestehen. Darum kämpfen sie weltweit mit ausgefallenen Marketingideen um Kunden. Dabei werden hohe Summen in Werbekampagnen investiert, die versuchen, dem entsprechenden Produkt Individualität einzusuggerieren. Der Verbraucher soll so intensiv denken, fühlen und schmecken, bis er es haben will.

Werbung soll in den Köpfen der Verbraucher verbleiben. Aber die bleibt immer seltener dort und noch seltener, wenn es sich um wirklich gute Werbung handelt. Letztlich entscheidet die kreative Ader der Marketing-Mitarbeiter über den Erfolg. Sie greifen zu Tricks, um Verbraucher zu manipulieren. Dabei sind es oftmals nur ein paar einfache Tricks, die die Aufmerksamkeit der Konsumenten erreichen.

Sound

Wenn Werbung mit Ton und/ oder Musik in der Fernseh- oder Rundfunk-Werbung ausgestrahlt wird und auch im Internet, erzielt sie einen wesentlich höheren Effekt. Online-Werbung mit Sound hat sogar die doppelte Reklamewirkung als ohne Ton.

Bilder

Auch die Grafik spielt eine Rolle. Und zwar ist es die grafische Gestaltung in Anzeigen oder Bannern, die Verbraucher wahrnehmen. Dort wo die Augen zuerst hingeführt werden, beeinflusst die Wahrnehmung der Konsumenten für das Gesamtbild (Werbeanzeige) eines Produktes. Am besten wirken Anzeigen mit der Textplatzierung auf der rechten Seite und Platzierung der Fotos auf der linken Seite. Das hat den Grund, dass Dinge auf der rechten Gesichtshälfte auch von der rechten Gehirnhälfte wahr genommen und verarbeitet werden. Die rechte Hälfte ist also besser in der Erfassung – vor allem in der Auswertung von Bildern und beim Verstehen und Lesen von Texten.

Farben

Auch die Farbwahl ist beim Online-Marketing von wesentlicher Bedeutung. Farben rufen beim Betrachter Gefühle und Empathie hervor, sie wecken bestimmte Assoziationen aus dem eigenen Leben. Blau wird gerne mit Beständigkeit, Loyalität und Treue gleich gesetzt, während rot mit Liebe, Stärke und Kraft in Verbindung gebracht wird. Gelb symbolisiert indessen Intelligenz und Fröhlichkeit.

Produkte in der rechten Hand

Studien zum Verbraucherverhalten zeigen, dass Produkte als attraktiv empfunden werden, wenn der Werbe-Darsteller sie in der Hand hält. Weltweit sind rund 95 Prozent der Menschen Rechtshänder. Deshalb bewerben Firmen ihre Produkte in gerne auch entsprechend in der rechten Hand eines Darstellers.

Neutrale Gesichter

Unser Gehirn wird immer von Gesichtern angezogen. Dabei erregen am meisten Aufmerksamkeit beim Konsumenten Gesichter mit völlig neutralem Ausdruck. In der Werbung richtet sich die Aufmerksamkeit des Gehirns demnach nicht  – wie wir alle annehmen – auf offen ehrliche und lächelnde Gesichter, sondern eher auf interessante rätselhafte Gesichter. Grund dafür ist die Tatsache, dass wir glauben nicht einschätzen zu kennen, wer der Mensch in Wirklichkeit dahinter ist.

 




Comments are closed.

Most Recent Post

Wie Werbung wirkt

Vom Handyhersteller bis hin zum Autohersteller – jede Firma will auf dem umworbenen Absatz-Markt gegen seine Konkurrenz bestehen. Darum kämpfen sie weltweit mit ausgefallenen Marketingideen um Kunden. Dabei werden hohe Summen in Werbekampagnen investiert, die versuchen, dem entsprechenden Produkt Individualität einzusuggerieren. Der Verbraucher soll so intensiv denken, fühlen und schmecken, bis er es haben will. […]

Archives

Kategorien